Coenzym Q10: die beliebtesten Produkte im Überblick

Nahrungsergänzungsmittel mit Coenzym Q10 sind weit verbreitet. Allerdings ist die Auswahl an Produkten so groß, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Aus diesem Grund und um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir beliebte Q10-Produkte für Sie genauer unter die Lupe genommen.      

Was ist Coenzym Q10? 

Coenzym Q10 (auch CoQ10 oder Q10) ist eine natürlich vorkommende chemische Verbindung im Körper. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Adenosintriphosphat (ATP), der Hauptenergiequelle der Körperzellen.

CoQ10 ist außerdem ein starkes Antioxidans, das die Zellen vor oxidativem Stress durch freie Radikale schützt. Es ist in hohen Konzentrationen in Herz, Leber und Nieren und in geringeren Mengen auch in anderen Geweben und Organen vorhanden.

Nahrungsergänzung mit Coenzym Q10 wird häufig zur Unterstützung der Herzgesundheit, des gesunden Alterns und der Gehirnfunktion eingenommen und mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen assoziiert. Tatsache ist, dass der Körper nicht ohne Coenzym Q10 auskommt. Wenn der CoQ10-Spiegel sinkt, kann das gesundheitliche Folgen haben. Wissenschaftler haben die Rolle von CoQ10 in der Biochemie des menschlichen Körpers gründlich untersucht.       

Diese Mythen über Coenzym Q10 sollte man nicht glauben

Es gibt viele Aussagen über Coenzym Q10, die Sie nicht glauben sollten. Falsche Geschichten über biologische Substanzen und Nahrungsergänzungsmittel sind leider keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es, dass Sie wahre Fakten von Mythen unterscheiden können. Im Folgenden haben wir für Sie einige gängige und definitiv falsche Mythen über Coenzym Q10 zusammengestellt.      

Mythos 1: Alle Coenzym Q10-Präparate sind gleich.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen Coenzym Q10-Präparaten. In den meisten Nahrungsergänzungsmitteln ist Ubichinon, die herkömmliche Form von Coenzym Q10, enthalten. Ubichinon ist die oxidierte Form von CoQ10. Der Körper muss es erst in die aktive Form, Ubiquinol, umwandeln, bevor es verwertet werden kann.

Als aktive Form von Coenzym Q10 ist Ubiquinol um 800% besser bioverfügbar als Ubichinon, das herkömmliche CoQ10. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der CoQ10-Blutspiegel bei einer Einnahme von Ubiquinol sofort ansteigt und über einen längeren Zeitraum hoch bleibt.1

Gesunde Menschen unter 20 oder 30 Jahren können Coenzym Q10 leicht selbst herstellen und in Ubiquinol umwandeln. Daher eignet sich für sie das herkömmliche Q10 (Ubichinon) als Nahrungsergänzungsmittel. Menschen über 40 sollten jedoch vorzugsweise Ubiquinol Q10 einnehmen. Denn ab diesem Alter stellt der Körper immer weniger Ubiquinol aus Ubichinon-Q10 her.

Eine ausreichende Versorgung mit Ubiquinol ist wichtig, damit der Q10-Spiegel hoch genug gehalten wird, um gesund und energiegeladen zu bleiben. Da Ubiquinol die aktive Form von Q10 ist und nicht erst umgewandelt werden muss, kann es vom Körper direkt verwendet werden. Wenn Sie über 40 sind, sollten Sie immer diese Ubiquinol gegenüber Ubichinon bevorzugen.1                                                  

Mythos 2: Sie können einen verminderten Coenzym Q10-Spiegel leicht durch die Ernährung ausgleichen.

Coenzym Q10 (CoQ10) ist in geringen Mengen in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, darunter fetter Fisch, Organfleisch und Vollkornprodukte. Die in diesen Lebensmitteln enthaltene Menge an CoQ10 ist jedoch meist sehr gering und reicht wahrscheinlich nicht aus, um den täglichen Bedarf des Körpers zu decken.2                                                                        

Mythos 3: Coenzym Q10 Nahrungsergänzung hat potenzielle Nebenwirkungen.

Coenzym Q10 ist ein natürlicher Nahrungsbestandteil und wird seit vielen Jahren auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln von Millionen von Menschen konsumiert. In Studien mit tausenden Teilnehmern wurden unabhängig von der Q10-Dosis kaum Nebenwirkungen beobachtet. Dazu gehören auch Langzeitstudien über viele Jahre.3     

Fakten über Q10, die Sie vielleicht noch nicht kennen 

Lassen Sie uns nach den Mythen einige interessante Fakten über Q10 betrachten, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Schließlich ist es ein äußerst vielseitiger Vitalstoff mit vielen interessanten Facetten.                               

Fakt 1: Menschen, die cholesterinsenkende Statine einnehmen, können von der Einnahme von Ubiquinol profitieren. 

Statine (cholesterinsenkende Medikamente) erfüllen ihre Aufgabe, indem sie ein Enzym in der Leber, das an der Cholesterinproduktion beteiligt ist, hemmen. Dieses Enzym ist jedoch auch an der Synthese von CoQ10 beteiligt, so dass die Einnahme von Statinen zu einer Verringerung des CoQ10-Spiegels führen kann.

Studien haben gezeigt, dass eine Nahrungsergänzung mit Coenzym Q10 dazu beitragen kann, den durch Statine verursachten Rückgang des CoQ10-Spiegels auszugleichen und dadurch potenzielle Vorteile für die Herzgesundheit zu bieten.4

Fakt 2: Ubiquinol fördert die Fruchtbarkeit.                                                

Eine niedrige Spermienzahl ist eine häufige Ursache für männliche Unfruchtbarkeit. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass Ubiquinol die Spermienzahl erheblich erhöhen kann.                                                   

60 Männer im Alter zwischen 20 und 40 Jahren erhielten 6 Monate lang täglich 150 mg Ubiquinol. Die Studie zeigte, dass die Spermienzahl um 53% gesteigert und die Spermienmotilität (Motilität = Bewegungsvermögen) um 26% erhöht wurde. Die Anzahl der schnellmotilen Spermien stieg um bis zu 41%, die Anzahl der langsammotilen Spermien reduzierte sich um ca. 29% und die Anzahl der nichtmotilen Spermien reduzierte sich um 55%.                                                  

Fakt 3: Q10 spielt nicht nur in der Schönheitsindustrie, sondern auch im Sport eine wichtige Rolle.

Q10 ist aus der Werbung vor allem als Bestandteil im Schönheitsbereich bekannt. Es spielt aber auch in anderen Bereichen, insbesondere im Sport, eine wichtige Rolle. Allerdings sollte es im Sport nicht als leistungssteigernd, sondern als regenerationsfördernd verstanden werden. Eine Studie zeigt, dass bei körperlicher Aktivität die zusätzliche Einnahme von Coenzym Q10 die Zeit bis zur Erschöpfung verlängern kann.5

Was Sie beim Kauf eines Q10-Produktes beachten sollten 

Wenn Sie ein Q10-Produkt verwenden möchten, achten Sie darauf, dass es von sehr hoher Qualität ist. Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist so groß, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Letztlich geht es aber um Ihren Körper, daher sollten Sie bei der Qualität keine Kompromisse eingehen.

Das Präparat Ihrer Wahl sollte – insbesondere, wenn Sie über 40 sind – das aktive Ubiquinol CoQ10 enthalten (nicht Ubichinon) und idealerweise diese Kriterien erfüllen: 

  • 100% natürliche Inhaltsstoffe
  • sehr hohe Bioverfügbarkeit
  • ausreichend hohe Dosierung 
  • geprüftes und zertifiziertes Herstellungsverfahren
  • keine gentechnisch veränderten Organismen 
  • Rohstoffe von höchster Qualität 
  • frei von chemischen Zusätzen 
  • einfache Einnahme, idealerweise in Kapselform

Welches Produkt diese hohen Erwartungen am besten erfüllt, wird in den folgenden Abschnitten erläutert.

Für Sie aufgeschlüsselt: die aktuellen Marktführer für Coenzym Q10-Produkte

Damit Sie das für Sie beste Produkt auswählen können, haben wir anhand spezieller Kriterien die aktuellen Marktführer für Coenzym Q10-Produkte verglichen.

Dabei wurden die Produkte bezüglich ihrer Inhaltsstoffe, der Benutzerfreundlichkeit, der allgemeinen Kundenzufriedenheit und weiterer wichtiger Kriterien genauer unter die Lupe genommen.


1. Platz: Vitality Nutritionals Ubiquinol CoQ10 100 mg

VORTEILE

  • hochdosiert mit 100 mg Ubiquinol Q10 pro Kapsel 
  • 100% natürliche, aktive Form des Coenzyms Q10
  • bis zu 800% bessere Bioverfügbarkeit als herkömmliches Q10
  • für Vegetarier geeignet
  • keine gentechnisch veränderten Organismen in der Produktion
  • keine chemischen Zusatzstoffe
  • hochwertige Rohstoffe
  • laktose- und glutenfrei
  • Produktion ausschließlich in zertifizierten Betrieben
  • HACCP zertifiziert
  • praktische Einnahme in Kapselform

NACHTEILE

  • etwas höherer Preis (bedingt durch hohe Qualität)
  • aufgrund hoher Nachfrage ist das Produkt gelegentlich vergriffen

FAZIT

Das Produkt, das uns am meisten überzeugt hat, war Ubiquinol CoQ10 100 mg von Vitality Nutritionals, der Eigenmarke des Nahrungsergänzungsmittel-Spezialisten VitaminExpress. Mit seiner hohen Qualität und den durchweg positiven Nutzerbewertungen führt es das Ranking der besten Q10-Produkte in Deutschland an. Inhaltsstoffe und Produkteigenschaften werden klar und übersichtlich im Online-Shop von VitaminExpress kommuniziert. Da keine weiteren Vitalstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe enthalten sind, kann gezielt Q10 ergänzt werden. Mit Ubiquinol CoQ10 100 mg von Vitality Nutritionals haben Sie einen würdigen Testsieger in den Händen. Abgesehen von der hohen Nachfrage und den damit verbundenen gelegentlichen Lieferschwierigkeiten gibt es an dem Produkt nichts auszusetzen.


2. Platz: Vitamaze Coenzym Q10 200 mg

VORTEILE

  • niedrigster Preis pro Tagesdosis im Vergleich
  • vegane Rezeptur
  • HACCP zertifiziert
  • laktose- und glutenfrei
  • frei von Gentechnik

NACHTEILE

  • enthält Ubichinon, für Menschen ab 40 weniger geeignet

FAZIT

Für Menschen zwischen 20 und 30 Jahren, deren Körper bei Bedarf Ubichinon noch problemlos in Ubiquinol umwandeln können, ist das Produkt von Vitamaze eine gute und vor allem günstige Wahl. Da auch hier keine weiteren Vitalstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe enthalten sind, ist das Produkt – bei entsprechendem Alter – ebenfalls für eine gezielte Q10-Ergänzung geeignet. Und wie bei VitaminExpress überzeugt auch hier die ausführliche, klare Kommunikation der Inhaltsstoffe und Produkteigenschaften.


3. Platz: NICApur Ubiquinol 60

VORTEILE

  • hoch bioverfügbares Ubiquinol
  • laktose- und glutenfrei
  • bei Bedarf: enthält zusätzlich Vitamin C

NACHTEILE

  • höchster Preis pro Tagesdosis im Vergleich
  • nicht vegetarisch/vegan

FAZIT

Obwohl das NICApur Produkt die aktive Q10 Form Ubiquinol enthält, landet es nur auf Platz 3. Hauptgrund dafür ist der im Vergleich höchste Preis pro Tagesdosis – die dazu noch 40% weniger Ubiquinol enthält als das Produkt von Vitality Nutritionals (Platz 1). Dadurch können zwar individuelle Dosierungen genauer angepasst werden, doch leider eben zu wesentlich höheren Kosten. Wer gleichzeitig mit Q10 auch Vitamin C supplementieren will, findet hier ein – wenn auch teures – interessantes Kombiprodukt. Die Kommunikation lässt etwas zu wünschen übrig: Alle gesetzlich vorgeschriebenen Angaben z.B. zu Inhaltsstoffen werden zwar genannt, doch weitere für den Verbraucher interessante Informationen z.B. zu Herstellungsland, Zertifizierungen etc. sind – je nach Anbieter bzw. Webauftritt – leider nur schwer bis gar nicht zu finden.


4. Platz: Doppelherz Coenzym Q10 100 + Vitamine

VORTEILE

  • niedriger Preis
  • laktose- und glutenfrei
  • bei Bedarf: enthält zusätzlich B-Vitamine, Vitamin E und Selen
  • weit verbreitet und in Apotheken, Online-Handel etc. leicht erhältlich

NACHTEILE

  • enthält Ubichinon, für Menschen ab 40 weniger geeignet
  • nicht vegetarisch/vegan 

FAZIT

Die Marke Doppelherz ist bekannt und beliebt, da ihre Produkte sowohl im stationären Handel – vielen Apotheken, Drogerien und Supermärkten – als auch in zahlreichen Online-Shops problemlos erhältlich sind. Das vorliegende Q10 Nahrungsergänzungsmittel der Marke hat es in diesem Vergleich aber nur auf Platz 4 geschafft. Es enthält, wie das Vitamaze-Produkt, „nur“ Ubichinon. Und wie beim NICApur Produkt auf Platz 3 werden auch hier alle gesetzlich vorgeschriebenen Angaben z.B. zu Inhaltsstoffen zwar genannt, doch weitere für den Verbraucher interessante Informationen sind auch hier – je nach Anbieter bzw. Webauftritt – nur schwer bis gar nicht zu finden. Positiv ist der vergleichsweise niedrige Preis. Und da das Produkt auch B-Vitamine, Vitamin E und Selen enthält, die für manche Anwendungen gerne zeitgleich mit Coenzym Q10 eingenommen werden, kann es im Einzelfall durchaus das Produkt der Wahl sein.


Quellenangaben
[1] Es gibt mehrere Studien, in denen die Bioverfügbarkeit von Ubiquinol und Ubichinon verglichen wurde. Hier sind ein paar Beispiele:
a) Eine 2006 in der Zeitschrift Molecular Aspects of Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass Ubiquinol bei gesunden Freiwilligen besser bioverfügbar war als Ubichinon.
b) Eine 2007 im Journal of Lipid Research veröffentlichte Studie ergab, dass Ubiquinol bei Nagetieren besser bioverfügbar war als Ubichinon.
c) In einer 2011 im Journal of Clinical Biochemistry and Nutrition veröffentlichten Studie wurde festgestellt, dass Ubiquinol bei gesunden Menschen besser bioverfügbar ist als Ubichinon.

[2] Es ist allgemein anerkannt, dass es schwierig sein kann, ausreichende Mengen an Coenzym Q10 (CoQ10) allein durch die Ernährung zu erhalten, insbesondere für Personen, die einen erhöhten Bedarf haben. Einige Beispiele für Studien, die sich mit dem Gehalt an CoQ10 in Lebensmitteln und der Bioverfügbarkeit von CoQ10 aus Nahrungsquellen befasst haben:
a) Eine 2002 im Journal of Nutrition veröffentlichte Studie ergab, dass der CoQ10-Gehalt in Lebensmitteln im Allgemeinen gering ist, wobei die höchsten Mengen in Organfleisch wie Herz, Leber und Niere enthalten sind.
b) Eine 2006 in der Zeitschrift Molecular Aspects of Medicine veröffentlichte Studie verglich die Bioverfügbarkeit von Ubiquinol und Ubichinon, zwei Formen von CoQ10, bei gesunden Freiwilligen und stellte fest, dass Ubiquinol besser bioverfügbar war als Ubichinon.
c) In einer 2013 im Journal of Nutrition veröffentlichten Übersichtsarbeit wurde die Bioverfügbarkeit von CoQ10 aus Nahrungsquellen erörtert und festgestellt, dass die Aufnahme von CoQ10 aus der Nahrung begrenzt sein kann, wobei die Bioverfügbarkeit von CoQ10 aus Nahrungsquellen möglicherweise geringer ist als die von Nahrungsergänzungsmitteln.

[3] Einige Beispiele für Studien, die über die Sicherheit der CoQ10-Supplementierung berichtet haben:
a) In einer 2007 im Journal of the American College of Cardiology veröffentlichten Übersichtsarbeit wurde die Sicherheit der CoQ10-Supplementierung in klinischen Studien analysiert und festgestellt, dass CoQ10 im Allgemeinen gut vertragen wurde und nur wenige Nebenwirkungen auftraten.
b) Eine 2008 im Journal of the American Dietetic Association veröffentlichte Übersichtsarbeit analysierte ebenfalls die Sicherheit der CoQ10-Supplementierung in klinischen Studien und kam ebenfalls zu dem Ergebnis, dass CoQ10 im Allgemeinen gut vertragen wurde und nur wenige Nebenwirkungen auftraten.
c) Eine 2012 in der Zeitschrift Biofactors veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung bei älteren Menschen mit Herzinsuffizienz gut vertragen wurde.

[4] Hier sind einige Beispiele für Studien, die den potenziellen Nutzen einer CoQ10-Supplementierung bei Personen, die Statine einnehmen, untersucht haben:
a) Eine 2002 im American Journal of Cardiology veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung die Herzfunktion bei Personen, die Statine einnahmen, verbesserte.
b) Eine 2007 im Journal of the American College of Cardiology veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung die Belastungstoleranz von Personen, die Statine einnehmen, verbessert.
c) Eine 2008 im Journal of the American Dietetic Association veröffentlichte Übersichtsarbeit analysierte die verfügbaren Forschungsergebnisse über die Verwendung von CoQ10 bei Personen, die Statine einnehmen, und kam zu dem Schluss, dass CoQ10 bei der Verringerung von Muskelschmerzen und -schwäche im Zusammenhang mit der Einnahme von Statinen von Nutzen sein kann.

[5] Hier sind einige Beispiele für Studien, die über die möglichen Auswirkungen von CoQ10 auf die körperliche Leistungsfähigkeit berichtet haben:
a) Eine 2002 in der Zeitschrift Medicine and Science in Sports and Exercise veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung die körperliche Leistungsfähigkeit von trainierten Radfahrern verbesserte.
b) Eine 2007 im Journal of the International Society of Sports Nutrition veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung die körperliche Leistungsfähigkeit von Fußballspielern verbessert.
c) Eine 2010 in der Zeitschrift Sports Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass eine CoQ10-Supplementierung die körperliche Leistungsfähigkeit von Läufern verbesserte.